BREAKING NEWS

Heidelberg kommt mit Ulmer Aufstiegsheld

Die OrangeAcademy erwartet am Freitag (19 Uhr, Kuhberghalle) die MLP Academics Heidelberg mit dem langjährigen Ulmer Lukas Rosenbohm.  

An einem perfekten Tag kann in der ProA jeder jeden schlagen – dafür war der vergangene Spieltag gleich ein doppelter Beleg. Zum einen aus Sicht der OrangeAcademy, die gegen Vechta nur „sieben schlechte Minuten“ (Danny Jansson) davon trennten, dem Tabellenzweiten richtig gefährlich zu werden. Und zum anderen aus der Perspektive der MLP Academics Heidelberg: Als klarer Favorit nach Baunach gereist, kam der Playoff-Aspirant nie wirklich in Tritt und verlor beim bis dato sieglosen Bamberger Farmteam mit 83:73. „Das kam sicherlich ein wenig überraschend“, meint Coach Jansson, der den Heidelberger Auftritt in Baunach nachträglich auf Video gesehen hat. „Aber Heidelberg ist ein erfahrenes und gut gecoachtes Team, das sich von einem solchen Rückschlag schnell erholen wird.“ Der Tabellensiebte – der mit Lukas Rosenbohm einen „Ulmer Jung“ mit an die Donau bringt (siehe „Good to know“) – wird beim Gastspiel in der Kuhberghalle am Freitag (19 Uhr) also auf Wiedergutmachung aus sein.

Dass die Neckarstädter auswärts aber verwundbar sind, hat die junge Saison bereits gezeigt. Während in der heimischen Halle am Olympiastützpunkt eine 5-1-Bilanz steht, konnte Heidelberg auf fremdem Terrain bisher nur in Hanau gewinnen (51:65). Dabei verfügt das Zweitliga-Urgestein – Heidelberg spielt seit der Gründung der ProA 2007 durchgehend in der zweiten Liga – über viel Routine: Topscorer Shy Ely (13,8 Punkte) spielte schon in der BBL, und Center Martin Seiferth wurde ebenso wie Positionskollege Niklas Ney bei ALBA Berlin groß. Dazu kommt neuerdings der Ex-Gießener Eric Palm, der unter der Woche als neuer Scharfschütze für die Position zwei verpflichtet wurde.  

Quotes
Danny Jansson (Head Coach OrangeAcademy): „Heidelberg hat ein sehr erfahrenes Team, das individuell gut besetzt ist – vor allem auf den kleinen Positionen. Wir müssen vor allem auf Shy Ely gut aufpassen. Auf der anderen Seite glaube ich, dass wir die etwas größere Rotation haben. Das werden wir versuchen auszunutzen, indem wir schnell und aggressiv spielen.“

Good to know Für einen wird das Spiel am Samstag ein Homecoming der besonderen Art. Lukas Rosenbohm, der in Ulm groß wurde, bei BBU ’01 sämtliche Nachwuchsteams durchlief und im Mai mit der OrangeAcademy in die ProA aufstieg, kehrt erstmals seit seinem Wechsel im Sommer nach Heidelberg in seine Heimat zurück. Wenngleich für den 20-Jährigen das Studium Vorrang hat, kann er in der laufenden Saison schon neun ProA-Einsätze (5:26 Minuten/Spiel) verzeichnen. „Studium und Basketball unter einen Hut zu bekommen, ist eine große Herausforderung – aber wenn das jemand schafft, dann Lukas“, so Danny Jansson über seinen Ex-Schützling. „Er ist smart, ein Teamplayer und eine absolute Führungsfigur. Ich freue mich sehr, ihn wieder in Ulm zu sehen.“
Foto: Matthias Stickel